Bienenhaus im Freilicht-Museum Ballenberg

 

Im Freilicht-Museum Ballenberg kann ein Bienenhaus bewundert werden, das bis vor einigen Jahren in Mettmenstetten stand:

Dieses Bienenhaus wurde 1894 von Johannes Hägi, Zimmermeister erbaut und stand im „Bumgart“ (heute Baumgartenstrasse, vgl. Bild) des Gewerbe- und Bauernbetriebes C. August Huber, in der Nähe der Scheune der Familie Haab, an der alten Dachlisserstrasse. Der Bauernbetrieb umfasste ein Ladenlokal und eine Werkstatt für die Herstellung von verschiedenen Messerschmiedewaren und Gerätschaften für die Bienenzucht, sowie das Schleifen von Messern.

Das Bienenhaus wurde von Carl August Huber (1882-1965, Grossvater von Annegret, Andreas, Rudolf) bis ca. 1963 genutzt. Der Honig wurde im Betrieb Sonnenhof, in und vor der Waschküche, mit einer handgetriebenen Honigschleuder, gewonnen.

Bienenhaus mit Martha und Carl August Huber

Dorfansicht

Standort – kleiner schwarzer Pfeil

 

 Posted by at 21:57